[Kino+TV] Oscar-Challenge 2017

Charlie | Freitag, 10. März 2017 |



Inspiriert durch die diesjährige Oscar-Verleihung und meinen Vorsatz, 2017 wieder mehr Filme zu sehen, habe ich mich entschlossen, dieses Jahr als Ansporn und Herausforderung für mich eine mehr oder weniger kleine Challenge zu veranstalten.
Dafür habe ich alle Filme, die dieses Jahr einen Oscar gewonnen haben oder für einen nominiert wurden, gezählt und aufgelistet und mir folgendes vorgenommen:
  • Schwierigkeitsstufe 1: alle 15 Gewinnerfilme* sehen
  • Schwierigkeitsstufe 2: auch die restlichen 47 nominierten Filme sehen
  • und das alles bis zur nächsten Oscarverleihung, die vorausichtlich am 4. März 2018 stattfinden wird

Relativ einfache Regeln, die jedoch vermutlich gar nicht so leicht umzusetzen sind. Viele der Filme sind bei uns entweder noch nicht angelaufen oder nicht unbedingt die Art Film, die eine Videothek oder eine Stadtbibliothek in den Bestand aufnehmen (beispielsweise die Dokumentationen). 62 Filme, von denen einige Nischenfilme sind (gerade die Kurzfilme), sind daher schon eine Herausforderung und ich muss erstmal sehen, wie ich im Laufe eines Jahres dort rankomme.
Zum Glück habe ich gerade ein absolut schnuckeliges Kino mit super Preisen entdeckt, das viele der Filme noch zeigt.

Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung, ob ich sie nun komplett erfüllen werde oder nicht, da ich denke, dass sie meinen filmischen Horizont ein wenig erweitern wird. Viele der nominierten Filme hätte ich mir freiwillig wohl nie angesehen, beispielsweise die Dokus, die fremdsprachigen oder Kriegsfilme wie "Hacksaw Ridge", und ich bin gespannt, wie sie mir gefallen werden.

Natürlich werde ich nach Möglichkeit hier auf dem Blog die gesehenen Filme rezensieren, mindestens in Kurzrezensions-Sammelposts, und dann am Ende des Jahres ein Fazit ziehen. Wer weiß, vielleicht wird das ja eine Tradition bei mir, wenn es mir gefällt.

Eine "offizielle" Challenge und große Blogger-Aktion wollte ich hieraus jetzt nicht machen, weshalb ich auch zu faul war, ein Banner dafür zu designen, aber wer sich selbst gerne dieser Herausforderung stellen möchte, sei herzlich dazu eingeladen.
Generell freue ich mich darauf, mit euch hier hoffentlich angeregte Diskussionen über die Filme zu führen.



Und hier ist die Liste:
gesehen 
 

Gewinner (4/15):

  • Arrival
    (Bester Tonschnitt)**
  • Fences
    (Beste Nebendarstellerin)
  • Hacksaw Ridge - Die Entscheidung
    (Bester Schnitt, Bester Ton)
  • The Jungle Book
    (Beste visuelle Effekte)
  • La La Land
    (Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Beste Filmmusik, Bester Filmsong)
  • Manchester by the Sea
    (Bester Hauptdarsteller, Bestes Originaldrehbuch)
  • Moonlight
    (Bester Film, Bester Nebendarsteller, Bestes adaptiertes Drehbuch )
  • O.J.: Made in America
    (Bester Dokumentarfilm)
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
    (Bestes Kostümdesign)
  • Piper
    (Bester animierter Kurzfilm)
  • The Salesman
    (Bester fremdsprachiger Film)
  • Sing
    (Bester Kurzfilm)
  • Suicide Squad
    (Bestes Make-up und beste Frisuren)
  • Die Weißhelme
    (Bester Dokumentar-Kurzfilm)
  • Zoomania
    (bester Animationsfilm)


Nominierte :

  • 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi
    (Bester Ton)
  • 13th
    (Bester Dokumentarfilm)
  • 20th Century Women
    (Bestes Originaldrehbuch)
  • 4. 1 Miles
    (Bester Dokumentar-Kurzfilm)
  • Allied - Vertraute Fremde
    (Bestes Kostümdesign) 
  • Blind Vaysha
    (Bester animierter Kurzfilm)
  • Borrowed Time
    (Bester animierter Kurzfilm)
  • Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück
    (Bester Hauptdarsteller)
  • Deepwater Horizon
    (Beste visuelle Effekte, Bester Tonschnitt)
  • Doctor Strange
    (Beste visuelle Effekte)
  • Elle
    (Beste Hauptdarstellerin)
  • Ennemis Intérieurs
    (Bester Kurzfilm)
  • Extremis
    (Bester Dokumentar-Kurzfilm)
  • La Femme et le TGV
    (Bester Kurzfilm)
  • Florence Foster Jenkins
    (Bestes Kostümdesign, Beste Hauptdarstellerin)
  • Hail, Caesar!
    (Bestes Szenebild)
  • Hell or High Water
    (Bester Schnitt, Bestes Originaldrehbuch, Bester Nebendarsteller, Bester Film)
  • Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
    (Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Nebendarstellerin, Bester Film)
  • I Am Not Your Negro
    (Bester Dokumentarfilm)
  • Jacke: Die First Lady
    (Beste Filmmusik, Bestes Kostümdesign, Beste Hauptdarstellerin)
  • Jim: The James Foley Story
    (Bester Filmsong)
  • Joe's Violin
    (Bester Dokumentar-Kurzfilm)
  • Kubo - Der tapfere Samurai
    (Bester Animationsfilm, Beste visuelle Effekte)
  • Life, Animated
    (Bester Dokumentarfilm)
  • Lion - Der lange Weg nach Hause
    (Beste Filmmusik, Beste Kamera, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Nebendarstellerin, Bester Nebendarsteller, Bester Film)
  • The Lobster
    (Bestes Originaldrehbuch)
  • Loving
    (Beste Hauptdarstellerin)
  • Ein Mann namens Ove
    (Bester fremdsprachiger Film, Bestes Make-up und beste Frisuren)
  • Mein Leben als Zucchini
    (Bester Animationsfilm)
  • Nocturnal Animals
    (Bester Nebendarsteller)
  • Passengers
    (Beste Filmmusik, Bestes Szenenbild)
  • Pear Cider and Cigarettes
    (Bester animierter Kurzfilm)
  •  Pearl
    (Bester animierter Kurzfilm)
  • Rogue One: A Star Wars Story
    (Beste visuelle Effekte, Bester Ton)
  • Die rote Schildkröte
    (Bester Animationsfilm)
  • Das Schicksal der Kinder von Aleppo
    (Bester Dokumentar-Kurzfilm)
  • Seefeuer
    (Bester Dokumentarfilm)
  • Silence
    (Beste Kamera)
  • Silent Nights
    (Bester Kurzfilm)
  • Star Trek: Beyond
    (Bestes Make-up und beste Frisuren)
  • Sully
    (Bester Tonschnitt)
  • Tanna - Eine verbotene Liebe
    (Bester fremdsprachiger Film)
  • Timecode
    ´(Bester Kurzfilm)
  • Toni Erdmann
    (Bester fremdsprachiger Film)
  • Trolls
    (Bester Filmsong)
  • Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit
    (Bester fremdsprachiger Film)
  • Vaiana - Das Paradies hat einen Haken
    (Bester Animationsfilm, Bester Filmsong)

4/15 Gewinnerfilmen und 2/47 Nominierten habe ich schon mal gesehen, aber da kommt noch ein ganzes Stück Arbeit auf mich zu!

Freuen tue ich mich auf "Lion", "Manchester by the Sea" und "Moonlight", die auf mich alle sehr ansprechend wirken. 
Ebenfalls freiwillig angesehen hätte ich mir wohl die Doku über O.J. Simpson, da mich besonders der Mordprozess fasziniert, in den er verwickelt war, und ich denke, dass dieser in der Miniserie(?) behandelt werden wird.
Ein paar eher entspannendere Unterhaltungsfilme sind mit "Vaiana", "Kubo" und "Trolls" eine ganz schöne Abwechslung zu den vielen ernsten und anspruchsvollen Filmen und einige Filme wie "Suicide Squad", "Passengers" und "Rogue One" hätte ich mir vermutlich ohnehin irgendwann angesehen, nur waren sie mir den Kinobesuch nicht wert. 
Vor "Star Trek: Beyond" werde ich mir wohl die beiden anderen Filme aus der neueren Filmreihe zuerst und damit zum ersten Mal überhaupt irgendetwas ansehen, das mit Star Trek zu tun hat.
Gespannt bin ich auf "Toni Erdmann" und "The Salesman", da es ja von vielen Seiten große Enttäuschung zu spüren gab, dass der deutsche Beitrag, der angeblich als Favorit galt, den Preis an seinen iranischen Konkurrenten verloren hat. Mal sehen, welchen der beiden ich besser finde.



Welche der Filme auf der Liste habt ihr schon gesehen und welche wollt ihr euch vielleicht noch ansehen?
Was haltet ihr von meiner Challenge? 
Versucht ihr auch ab und zu, euren Horizont durch Bücher/Filme/Serien... aus anderen Genres zu erweitern?


* Mir ist natürlich bewusst, dass in den meisten Kategorien nicht die Filme selbst, sondern bestimmte Personen für ihre Arbeit nominiert bzw. ausgezeichnet wurden. Da ich mir im Endeffekt aber nur die Filme und nicht die Personen ansehen kann, vereinfache ich das hier in der Formulierung. 

** In Klammern sind bei den Gewinnerfilmen auch jeweis nur die Kategorien aufgezählt, in denen sie auch gewonnen haben, ungeachtet anderer Nominierungen in Kategorien, in denen sie jedoch leer ausgingen.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Was für eine coole Idee! Wie fandst du Arrival so? Ich fand den im Kino richtig gut :) Ich glaube, ich würde die Challenge niemals schaffen, aber es ist schon mega spannend zu verfolgen, wie du das machst. Vielleicht machst du ja zwischendurch ein paar Updates :)

    Wie geht's dir sonst so? Erste Klausurenphase geschafft? Ich persönlich fand bisher das zweite Semester thematisch am spannendsten, aber ich weiß nicht genau, ob das bei uns ähnlich aufgebaut ist :)
    Ich hatte da Entwicklung, Methodenlehre (das war jetzt nicht das Highlight :D) und Diagnostik :)

    Lg
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D. "Arrival" hat mir richtig gut gefallen! Mal ein wirklich ungewöhnlicher Sci-Fi-Film über Aliens.
      Ich weiß auch nicht, ob ich sie schaffen werde :D. Updates wird es auf jeden Fall auf der Challenge-Seite und hoffentlich in Form von Rezensionen geben. Aktuell überlege ich noch, ob ich die Kurzrezensionen zusammenwürfeln oder nach Themen sortieren und damit warten soll (zB. "Arrival" mit anderen Sci-Fi-Filmen zusammen).

      Mir geht's super, aber die erste Klausurenphase habe ich leider zu 2/3 aufgeschoben, sodass mir da noch einiges bevorsteht :D. Im 2. kriegen wir auf jeden Fall endlich mehr Seminare, was ich sehr spannend finde, müssen uns aber immer noch durch langweilige Grundlagen wie Statistik und Allgemeine Psychologie kämpfen.
      Entwicklung hatte ich ja auch schon im 1. (jetzt kriegen wir das Seminar dazu), Forschungsmethoden hab ich durch, sobald ich in drei Wochen die Klausur bestehe, und Diagnostik kommt erst im 4. glaube ich.

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Du willst einen Kommentar hinterlassen?
Super, ich freue mich immer über Meinungen und (konstruktive!) Kritik ;).
Bitte nicht wundern, falls Deine Nachricht nicht sofort angezeigt wird! Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass ich alle Kommentare zuerst freischalten muss. So kann ich sicherstellen, dass ich nicht vergesse, auf einen zu antworten.
Liebe Grüße und hau in die Tasten :D!
Charlie